Mauerdurchführung

Mauerdurchführung

 

Wir planen grundsätzlich einen Erdwärmetauscher in das System der geregelten Wohnungslüftung ein.

 

Für die Anbindung an das Lüftungsgerät muss dieses Rohr durch die Kelleraußenwand geführt werden. Um ein Eindringen von Wasser gänzlich zu vermeiden, haben wir eine preiswerte, druckdichte Mauerdurchführung, bis 3 bar, eigens dafür entwickelt. Diese wird schon in der Bauphase an der gewünschten Stelle einbetoniert.

 

Für Häuser ohne Keller ist die Mauerdurchführung auch als Bodenplattendurchführung erhältlich!

Anschlussstück mit Entwässerungsstutzen

 

Das Anschlussstück dient zur Ableitung des Kondensats, welches meist im Sommer bei der Abkühlung der Luft im Erdwärmetauscher entsteht. Es wird einfach an der Innenseite der Wand in die Mauerdurchführung gesteckt.Anschlussstück in zwei Varianten:

 

  • als Bogen 90°
  • als gerades Rohrstück

Schema

 

1.  Mauerdurchführung mit Mauerkragen

2.  Anschlußstück als gerades Rohr

3.  Anschlulßstück als Bogen 90 Grad

4.  Erdwärmerohr

5.  Ablaufstutzen für das Kondensat

6.  Kelleraußenwand

7.  Erdreich

8.  Keller

Mauerdurchführungen sowie Bodenplattendurchführungen und Anschlussstücke sind in folgenden Durchmessern erhältlich:

 

DN 100 / 125 / 150 / 200 / 250

 

Die Länge der Mauerdurchführung ist abhängig von der Mauerstärke und wird individuell angefertigt;

Mögliche Längen von 200 bis 500 mm.